Flächenheizung Elektrische Fußbodenheizung

Elektrische Fußbodenheizungen

Elektrische Fußbodenheizungen von HoWaTech® sind aufgrund der geringen Einbauhöhe für die Renovierung/Sanierung aller Räume in Neu- und Altbauten geeignet und werden direkt unterhalb des gewünschten Bodenbelags auf dem Estrich oder auch dem alten Bodenbelag verlegt.

Grundsätzlich entscheidet der Bodenbelag und die Verlegeart (verkleben oder schwimmend) die Wahl des passenden E-Heizsystems. Bei der Verklebung (Fliesenkleber oder Holzverklebung) entscheiden Sie sich für unser Standard-Heizmatten oder den losen Heizdraht - wird der Oberbelag schwimmend verlegt, empfehlen wir unsere alukaschierten Heizmatten oder unsere Heizfolie. Egal für welchen Oberbelag Sie sich entscheiden - für fast jeden Oberbelag haben wir das richtige System im Sortiment. Beachten Sie bitte die Hinweise des Oberbelag-Herstellers zur Verlegung auf einer Fußbodenheizung bzw. die Angaben zu geforderten Bodenaufbauten.

Unsere Fußbodenheizungen bieten sehr schnell (je nach Oberbelag schon nach 20-30 Minuten) behagliche Wärme und optimalen Komfort und sparen im Vergleich zu herkömmlichen Heizmethoden gleichzeitig bis zu 20% Energie.

Elektrischen Fußbodenheizungen bestehen aus einem Festwertwiderstands-Heizleiter, welcher elektrischen Strom in Wärme umwandelt. Durch den konstanten Widerstandswert (pro Laufmeter Kabel) wird eine gleichmäßige Wärmeverteilung erreicht. Es können (sofern notwendig) beliebig viele Heizkreise miteinander kombiniert werden; begrenzt wird dies durch die maximale Stromaufnahme des Stromkreises oder dem maximalen Schaltstrom des eingesetzen Steuergerätes.

Man unterscheidet bei den eingesetzten Heizleitern zwischen sog. Singel-Core oder Twin-Core: Ein Single-Core Heizkabel besteht auf seiner kompletten Länge aus einem einzigen durchgehenden Heizdraht; demzufolge befindet sich am Anfang die Zuleitung und am hinteren Ende die Rückleitung, welche beide zu einem Anschlusspunkt geführt werden müssen (zzgl. der metallischen Schirmung (Erdleiter) sind es insgesamt 3 Einzelleitungen). Bei dem weiterentwickelten Twin-Core Heizleiter (oder ugs. Twin-Heizdraht) befindet sich durch die Konstruktion der Heizlitze die komplette Anschlussleitung am Anfang des Heizkabels; das hintere Ende ist "blind" gelegt. Dies vereinfacht die Verlegung und den Anschluss, da vom Ende der Heizkabels die "stromrückführende" Leitung" nicht mehr separat zum Anschluss zurück geführt werden muss, sondern diese unsichtbar direkt neben der "stromhinführenden" Leitung liegt.

Generell arbeitet eine elektrische Flächenheizung mit konstanter Nennleistung. Durch den Einsatz eines Fußbodentemperaturreglers (mit oder ohne Raumtemperaturmessung) wird die Heizung in Abhängigkeit der jeweilig gemessenen Temperatur zu- oder abgeschaltet und hält diese somit konstant. Hierfür haben wir Ihnen entsprechende Heizungs-Sets inkl. Fußbodentemperaturregler für Ihre Fläche zusammengestellt.

Die erreichbare Oberflächentemperatur bei Nutzung einer Flächenheizung kann nicht pauschal angegeben werden. Diese ist von vielen Faktoren, wie z.B. aktueller Raumtemperatur, Aussentemperatur und Sonneneinstrahlung, Dämmung von Boden Wänden und Fenstern etc.) sowie der Einstellung und Typ des Regelthermostates ab. Durch eine konstante Leistungsabgabe kann eine elektrische Fußbodenheizung zur Deckung des Wärmebedarfes eines Raumes hinzugerechnet werden.

Zahlen Sie bequem per

  • PayPal PLUS
  • Vorkasse
  • Barzahlung

Wir versenden mit

  • DHL
  • DPD
  • GLS
Nach oben