Sanitär Installation Dusche & Wanne

Ab- und Überlaufgarnituren für Badewanne und Dusche

Das Badezimmer dient vielen als Entspannungsoase. Nicht verwunderlich, dass die wichtigsten Bestandteile - "die Dusche und Wanne" - optisch und technisch auf hohem Niveau ausgestattet sein soll.

Neben der Ausführung der Badewanne oder der Duschtasse, ist somit die Ablaufgarnitur sehr wichtig. Die Ablaufgarnitur verbindet den Ablauf (und ggf. Überlauf) der Badewanne oder der Duschwanne mit dem Abwasserkanal.

Bei einer "Badewannenab- und Überlaufgarnitur" wird durch Öffnen und Schließen des Ablaufventils die Füllhöhe der Wanne eingestellt und der Ablauf sicher verschlossen. Unter dem Ablaufventil (und somoit auch unter der Wanne) sitz ein Siphon, welcher duch darin stehendes Wasser verhindert, dass Gerüche aus dem Kanal in den Raum austreten. Die Betätigung des Ablaufs erfolgt entweder durch einen Gummi-Stopfen (an einer Kette) oder über die Betätigung am Wannenrand. Hinter dem Betätigungsknopf sitzt auch der Überlauf, welcher eine Überfüllung der Wanne und somit eine Überschwemmung verhindert. Durch Drehen des Betätigungsnkopfes wird über einen Bowdenzug (Seilzug) der Verschlussstopfen geöffnet oder geschlossen.

Moderne Armaturen lassen sich durch direktes Drücken des Verschlussstopfens öffnen und schließen (sog. Click-Clack-Systeme). Das absolute High-Light sind Ablaufgarnituren, welche die Befüllung der Wanne über einen Anschluss am Überlauf (unter dem Betätigungsknopf) möglich machen.

Zu Beachten bei der Auswahl einer Wannenablaufgarnitur ist die Position des Überlaufs und die des Ablaufs. Bei "Standard-Wannen" sitzen diese immer auf der gleichen Wannenseite (z.B. auf einer kurzen Seite). Bei "Sonderwannen" sind diese weiter voneinander entfernt (z.B Überlauf an der kurzen Seite und der Ablauf wannen-mittig). Entsprechend unterscheiden sich Armaturen durch die benötigte "Länge des Überlaufs", sprich: die Länge zwischen Überlauf und Ablauf.

Duschwannen-Ablaufgarnituren dienen dem Abfluss des Wassers aus einer Duschtasse. Hierbei handelt sich um ein Bauteil, welches große Mengen an Wasser abführen kann und durch den integrierten Siphon Gerüche aus dem Kanal verhindert. Unterschieden werden diese anhand der gewünschten Optik, der möglichen Unterbauhöhe der jeweiligen Duschtasse und an der Größe der Bohrung in der Wanne. Hier haben sich 2 Standardmaße etabliert: 50mm oder 90mm Bohrung. Beachten Sie bitte, dass heutzutage die meisten Duschtassen über keinen Überlauf mehr verfügen und somit die meisten Ablaufgarnituen nicht verschließbar sind (und wegen Überschwemmungsgefahr auch nicht sein dürfen).

Zahlen Sie bequem per

  • PayPal PLUS
  • Vorkasse
  • Barzahlung

Wir versenden mit

  • DHL
  • DPD
  • GLS
Nach oben